top of page

Die Maltherapie und ihre Wirksamkeit bei Angst und Angststörungen

Rahel Brügger, 28.08.2023

Angststörungen sind weit verbreitet und können das Leben der Betroffenen erheblich beeinträchtigen. Unter Angststörungen zu leiden bedeutet, oft intensive Gefühle der Angst, der Sorge und der Unsicherheit zu erleben. Die herkömmliche Behandlung von Angststörungen kann Psychotherapie, Medikamente oder eine Kombination aus beidem beinhalten. In den letzten Jahren hat sich jedoch eine zusätzliche, alternative Therapieform als wirksam erwiesen: die Maltherapie.


Gestaltungs- und Maltherapie

Maltherapie ist eine kreative Form der Psychotherapie. Die Verwendung von Kunst und Kreativität trägt zur Bewältigung von emotionalen Herausforderungen und psychischen Gesundheitsproblemen bei. Besonders das Lösungsorientierte Malen schafft Abhilfe, indem für das Empfinden intensiver Emotionen sogenannte «Metaphern», ungefährliche Platzhalter für die starken Gefühle, gemalt werden. Unter persönlicher Anleitung werden dazu Schritt für Schritt Bilder gemalt und somit neue neuronale Verknüpfungen im Hirn geschaffen.

Das Malen bietet Betroffenen die Möglichkeit, ihre Gedanken, Gefühle und Ängste auf nicht-verbale Weise auszudrücken. Hier sind einige Gründe, warum Maltherapie bei der Bewältigung von Angststörungen hilft:

1. Selbstausdruck ohne Worte: Menschen mit Angststörungen haben oft Schwierigkeiten, ihre Gefühle und Gedanken verbal auszudrücken. Durch Malen oder Zeichnen können sie sich auf eine nonverbale Weise ausdrücken, die auf der Körperebene stattfindet und das aktive Nachdenken ausklammert.

2. Stressabbau: Das Malen und kreative Gestalten kann entspannend sein und den Stresspegel senken, der oft bei Angststörungen erhöht ist. Es beruhigt und verringert Angstgefühle.

3. Selbstreflexion und -erkenntnis: Maltherapie ermöglicht es den Betroffenen, ihre inneren Konflikte und Ängste zu erkunden und besser zu verstehen. Dieser Prozess der Selbstreflexion kann zu einer besseren Selbstakzeptanz und einem gesteigerten Selbstwertgefühl führen.

4. Kreativer Ausdruck: Kreatives Gestalten macht Spass und spricht die künstlerische Seite der Person an. Dies kann dazu beitragen, das allgemeine Wohlbefinden zu steigern und das Gefühl der Selbstverwirklichung zu fördern.



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page